Neue Vorsitzende der Freien Wähler Böblingen e.V. (FWB) ist Heidrun Zweygart. Auf ihrer Jahreshauptversammlung wurde die frühere Stadträtin ohne Gegenkandidat(in) gewählt. Sie folgt Klaus Schmid, der das Amt seit 2012 inne hatte und nicht mehr kandidierte. Auch Schatzmeisterin Jacqueline Folberth und Kassenprüferin Cornelia Schölzel legten ihre Ämter nieder. Als neue Schatzmeisterin wählte die Versammlung Alt-Stadträtin Rose Späth, zuvor Kassenprüferin. Neue Kassenprüfer sind Cornelia Wenzel und Ulrich Schumacher.
Geschäftsführer Frank Hinner und Pressereferent Reinhard Siekemeier, die beide erneut kandidierten, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der alte Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden ihres in der Vorwoche verstorbenen langjährigen Vereinsmitglieds und Stadtrats Alfred Lebsanft. FWB-Fraktionsvorsitzender Daniel Wengenroth würdigte Lebsanft als „allseits geachteten Kommunalpolitiker mit Herz und Verstand, der in der Fraktion eine große Lücke hinterlässt“.
Die Versammlung dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Schatzmeisterin Folberth legte einen tadellosen Bericht vor. Die Kasse ist für den nächsten Kommunalwahlkampf in gut zwei Jahren bereits gut gefüllt.
„Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit der Fraktion und spannende Diskussionen zu aktuellen Themen der Kommunalpolitik“, sagte Zweygart nach ihrer Wahl. Das griff die Versammlung unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes auf und diskutierte mit den anwesenden Stadträten über Fernwärmepreise, Radwege und weitere kommunalpolitische Themen. In gemütlicher Runde im Restaurant Reussenstein fand die Jahreshauptversammlung ihren Abschluss.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen